Spielstube Langenrain - Singen

Im Jahr 1996 gründeten engagierte Bürger und Bürgerinnen den Ortsverband Kinderschutzbund Singen-Radolfzell und begannen ihre segensreiche Arbeit. Mit einer Spielwohnung fing es im Langenrain an, seit 1992 sind drei Erzieherinnen hauptamtlich im Kinderhaus tätig. Die Güte der Arbeit ist an der Verdoppelung der Kinderzahlen in den letzten dreizehn Jahren abzulesen. Es ist eine multikulturelles Kinderhaus, in dem zu Beginn mehrheitlich Kinder aus dem Balkan versorgt wurden.


Zielsetzung der Arbeit der Kinderstube:
Die Erziehungsziele der Arbeit liegen im sozialen, kommunikativen und kreativ-gestalterischen Bereich, wobei - millieubedingt - der Schwerpunkt der Arbeit im sozialen Bereich liegt, z.B. soll

  • durch positive Konfliktelösemuster versucht werden, die negativen Verhaltensweisen, wie Aggression und Gewalt, umzulenken und abzubauen

  • die Fähigkeit zur Kooperation, zum toleranten Verhalten Andersdenkender und unterschiedlicher Nationalitäten gegenüber, sowie die Fähigkeit zum Mitgefühl und zur Rücksichtsnahme durch gemeinsame Spiele und Angebote verstärkt werden.
Unser Engagement

Seit 1996 organisiert der KC Hegau jährlich einen Ausflug mit den Kindern der Spielstube. Bislang wurden der Tierpark in Löffingen, das Conny-Land in Lippertswil, sowie der Steinwasenpark in Oberried bei Freiburg, die Ziele der eintägigen Ausflüge.

Aktuelles

Spende mit Begleitung

Im November hatte der Kiwanis-Club Hegau in der Rielasinger Talwiesenhalle ein großes Benefizkonzert mit den »Dramatischen Vier« und dem Vokalensemble »Klangfarben« veranstaltet. Mit sehr gutem Erfolg, denn durch die große Anzahl an Besuchern konnte nun durch Sozialpräsident...

Weiterlesen
|   Wochenblatt

Flohmarktstand mit Spielstube Langenrain

Singen (swb).  Der Kiwanis Club Hegau verkauft gemeinsam mit der Spielstube Langenrain beim Kinderflohmarkt in Singen am kommenden Samstag, 8. Mai, ab sechs Uhr morgens unter dem Motto „Kinder helfen Kinder“. Tolle Haushaltsartikel, Bücher, Spielzeug und vieles mehr...

Weiterlesen
|   Wochenblatt